Kategorie Gedicht

Arride Zone mit zartem Grün

Mitten in Göttingen gibt es eine kleine Wüstenei. Aber es zeigen sich erste Pflanzen. Am Ende der Wüste gibt es Hoffnung auf einen kleinen Garten.

No man is an island / For whom the bell tolls

John Donne , London 1572-1631 Meditation XVII No man is an Island, intire of it selfe every man is a piece of the Continent, a part of the maine; if a clod would be washed away by the sea, Europe is the lesse, as well as if a manner of thy friends or of thine […]

Deine Augen

Steige auf die Erhöhung, dann kann ich in deine Augen hineinschauen Du bist größer als ich – ich steige auf die Erhöhung, damit ich in deine Augen hineinschauen kann Wie bleich bist Du im Mondschein und wie dunkel sind Deine Augen – Sie sind so groß, daß sie den halben Himmel bedecken – Ich kann […]

Dine øine

Stå op på Tuen så kan jeg se ind i dine øine Du er høiere end jeg – jeg står op på Tuen, så jeg kan se ind i Dine øine Hvor bleg Du er i maaneskinnet og hvor Dine øine er mørke – De er så store at de dækker halve himmelen – Jeg […]

Dine øine. Ein Kuss aus Sicht des Dichters, des Malers, des Musikers

Kari Bremnes, Gesang, Ketil Bjørnstad, Komposition. Edward Munch, Dichtung Die Stimme von Kari Bremnes ist unverwechselbar, eindringlich und kraftvoll. Beim Hören Ihrer Lieder fühlt man sich geborgen und bekommt die verschiedensten Stimmungen intensiv vermittelt. In der Zusammenarbeit mit dem norwegischen Universalkünstler Ketil Bjørnstad (Musiker, Komponist, Schriftsteller) ist die Vertonung einiger Gedichte von Edward Munch unter […]

Schlichtheit

Es öffnet sich die Gittertüre des Gartens mit der Fügsamkeit der Seite, von häufiger Devotion befragt, und drinnen brauchen die Blicke nicht der Dinge zu achten, die schon ganz im Gedächtnis sind. Ich kenne die Gewohnheiten und die Seelen und diesen Dialekt der Anspielungen, den sich jede menschliche Versammlung zurechtlegt. Nicht brauche ich zu sprechen […]

Vertrautheit

Es öffnet sich das eiserne Gartentor mit der Geschmeidigkeit einer Buchseite, die man hingebungsvoll oftmals befragt und drinnen brauchen die Blicke die Dinge nicht zu bestimmen die schon vollständig in unserer Erinnerung sind. Ich kenne die Angewohnheiten und die Seelen und diesen Tonfall der Anspielungen den jede Gruppe von Menschen anzettelt. Ich brauche nicht zu […]

Llaneza

Se abre la verja del jardín con la docilidad de la página que una frecuente devoción interroga y adentro las miradas no precisan fijarse en los objetos que ya están cabalmente en la memoria. Conozco las costumbres y las almas y ese dialecto de alusiones que toda agrupación humana va urdiendo. No necesito hablar ni […]

Das geheime Wesen der Dinge

«Las cosas, tienen vida propia -pregonaba el gitano con áspero acento-, todo es cuestión de despertarles el ánima.» S.3. Der Alchimist geht davon aus, dass alle Dinge innere Geheimnisse bergen und in einem Zusammenhang stehen. Er ist auf der Suche nach dem passenden Schlüssel, um Zugang zu erhalten. Das können Apparate wie das philosophische Ei, […]

Der Leser und sein Verfasser

„Wenn den Seiten dieses Buches irgendein glücklicher Vers gelingt, möge mir der Leser die Unhöflichkeit verzeihen, daß ich diesen zuerst usurpiert habe. Unsere Spielereien unterscheiden sich wenig; trivial und zufällig ist der Umstand, daß du der Leser dieser Übungen bist, und ich ihr Verfasser.“ Jorge Luis Borges, als Vorwort in: Zyklische Nacht, Ausgewählte Gedichte, Spanisch/Deutsch, […]

LebensArt Norwegen

....Interessantes und Neues aus Norwegen. Erlesenes - Gelesenes von Lindesnes bis Svalbard. ......

mauve

chanson, Hannover

ribbonfarm

constructions in magical thinking

Columbia Science Review

Spreading Scientific Literacy

wellenbergemeer

zwischenWellenaufBergenundMeer

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

Las cosas de Silvia

Todas aquellas cosas que me acercan al alma

Briefe von Nicola

Ein Reiseblog