Lebendige Glühbirnen

Bringen Licht ins Dunkel: Glühbirnen. Auch in der Kunst.

Für die Ausstellung „BLUE MOON — THE FEELING OF LIGHT“ in der HGN in Duderstadt musste der Eingangsbereich verdunkelt werden. Licht kommt in der Dunkelheit groß raus und an einzelnen Punkten am besten zur Geltung. Die von der Decke baumelnden und in sanften Grüntönen schimmernden Glühbirnen sind etwas eigenartig. Sie leuchten wie gewohnt, aber die Farbe hat andere Ursachen: In der Birne befindet sich ein Biotop, eine Miniaturwelt. Kleine Pflanzen leben hier und strecken sich der künstlichen Sonne entgegen. Sie haben eine bläuliche Flüssigkeit unter sich, in der die Nährstoffe enthalten sind, mit denen sie sich versorgen, eine Art Miniaturursuppe:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bei den Pflanzen handelt es sich ausschließlich um fleischfressende Pflanzen, die hier sozusagen vegan leben. Ist die Suppe alle, sterben die Pflanzen und die Miniaturwelten gehen unter. Ein Besucher neben mir ist ebenfalls ganz angetan von dieser Installation und schwingt sich zum höchsten Lob auf, das er aus seinem täglichen Leben kennt und fragt den Museumsscout: Kann man das kaufen?

 

 

Werbung

Autor: Robert Seidemann

Studium in Münster und Göttingen. Planung und Bau solarthermischer Anlagen. Solar Air Collectors

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: